Spielplan > Theatersommer 2018 > Veranstaltungsdetails

Theatersommer 2018

Samstag, 27.10.2018
11:00 Uhr

Goethe-Theater

Landesliteraturtage Sachsen-Anhalt 2018

Szenische Lesung aus Werken von Siegfried Berger

Juliane Blech "Die Siegfried-Berger-Matinée"

tl_files/goethetheater/vbilder/Festliche Tage.jpg

 

In Kooperation mit der Siegfried-Berger-Stiftung Merseburg und Friedrich-Bödecker-Kreis in Sachsen-Anhalt e. V.

Künstlerische Leitung: Julia Blech, Halle/Saale

 

Der 1891 in Merseburg geborene Siegfried Berger blieb seiner Heimatstadt ein Leben lang verbunden. Er besuchte dort das Domgymnasium und wurde nach seinem Studium Redakteur, später sogar Chefredakteur des "Merseburger Korrespondenten", einer wichtigen Regionalzeitung. In den 1920er Jahren erschienen erste heitere Erzählungen; nachfolgend widmete er sich literarisch vor allem historischen Ereignissen in und um Merseburg.

Auch in der Kommunalpolitik hat Berger wichtige Spuren hinterlassen: 1928 wurde er für zwölf Jahre zum Landesrat der Provinz Sachsen gewählt. Zum bürgerlich-demokratischen Politiker Eberhard Hübener, der nach dem 2. Weltkrieg erster Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt wurde, unterhielt er freundschaftliche Beziehungen und gehörte nach Kriegsende zu den Mitbegründern des "Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands". Mit nur 55 Jahren verstarb Siegfried Berger im Frühjahr 1946 in Halle.

Die Matinée, zu der die 2015 gegründete Siegfried-Berger-Stiftung einlädt, erinnert an diesen bedeutenden Schriftsteller, verdienstvollen Kommunalpolitiker und engagierten Bürger durch eine Auswahl seiner literarischen Texte, die von der halleschen Autorin Juliane Blech vorgenommen wurde. Die szenische Lesung, auf die Bühne gebracht gemeinsam mit Studierenden, wird Siegfried Berger zudem als intimen Kenner seines Mitteldeutschlands erlebbar machen.

 

Goethe-Theater

Einlass ab 10:30 Uhr

 

Eintritt frei

Zurück